Kressesüppchen mit Wasabi

Als wir neulich im Gartencenter waren um uns mit Kräutern für den Balkon einzudecken, habe ich auch Kressesamen mitgenommen. Ich liebe Kresse nämlich und finde die winzigen Kästchen aus dem Supermarkt immer zu klein.

Deshalb habe ich in einem recht großen Untersetzer für Blumentöpfe eine ordentliche Menge an Kressesamen gesät, die explosionsartig in die Höhe schossen. Ich hatte also auf einmal Unmengen an Kresse, die ja dann auch irgendwann mal geerntet werden wollte.

Ich wollte unbedingt eine Suppe daraus machen. Allein schon wegen der Farbe 😀

Also Grundlage durfte meine Kartoffelsuppe herhalten, die für das Kresse-Süppchen mit Wasabi verfeinert wird.

Für 3-4 Portionen braucht ihr:

  • ca. 800 g Kartoffeln
  • mind. 2 Kästchen Kresse
  • Gemüsebrühe
  • 1-2 EL Wasabi
  • Salz, Pfeffer
  • Topping nach Wahl, z.B. Flusskrebsschwänze oder Nordseekrabben

 

  1. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, in einen Topf geben und mit so viel Brühe aufgießen, dass die Flüssigkeit ca. 2 cm über den Kartoffeln endet.
  2. 15-20 Min. bissfest garen, Kresse (bis auf eine Handvoll zum Garnieren) dazugeben und pürieren. Evtl. noch Brühe aufgießen.
  3. Wasabi (traut euch ruhig) zugeben und weiter pürieren bis die Suppe schön schaumig ist.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Suppe in tiefen Tellern oder Schüsseln mit Flusskrebsschwänzen oder Krabben und dem Rest der Kresse anrichten. Schmeckt auch super kalt. Der Wasabi kommt dann erst so richtig zur Geltung.

Kresse-Wasabi-Suppe

 

Ich bevorzuge definitiv Flusskrebsschwänze. Die sind so unfassbar lecker und passen perfekt zu der Suppe mit der leichten Wasabinote. Yummy. Lasst es euch schmecken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s